Magic Mirror – Monitor

Für einen großen Spiegel benötigt man natürlich auch einen großen Monitor, man will ja auch was erkennen können. Ein ausgedienter PC-Monitor bietet sich somit von seinen Ausmaßen wie auch vom Preis her an. Nachdem man einige Stunden die üblichen Kleinanzeigen durchforstet hat, sollte man bereits ein paar passende Kandidaten haben. Für den gewünschten Funktionsumfang hat sich hier eine sehr gute Gelegenheit ergeben. Ich konnte für kleines Geld einen 22LG3100 ergattern.

  • Die Größe von 22″ ist genug für unseren Spiegel.
  • Er besitzt eingebaute Lautsprecher, somit muss keine externe Lösung gefunden / gebaut werden. Der Klang sollte ein Duschradio übertreffen können.
  • Er verfügt über eine HDMI-Schnittstelle, so dass ich Bild und Ton vom Raspberry problemlos zum Monitor übertragen kann.
  • Er unterstütz HDMI-CEC, was sich bei LG hinter der Bezeichnung „Simplink“ verbirgt. Ich sollte somit vom Raspberry Pi gewisse Steuersignale an den Monitor senden können. Hierüber lässt er sich z.B. in den Standby versetzen und bei bedarf wieder aktivieren.
  • Er war günstig! Für 20€ kann man wirklich von einem Glücksgriff sprechen.