Magic Mirror – Installation und Einrichtung

Updates einspielen

Als erstes sorgen wir dafür, dass unser System auf dem neusten Stand ist. Wir öffnen ein Terminal und lassen mit „sudo apt-get update“ unsere Paketquellen aktualisieren. Danach können wir mittels „sudo apt-get dist-upgrade“ die neusten Updates samt Abhängigkeiten installieren.

 MagicMirror² installieren

Da ich auf einem Raspberry Pi 2 aufbauen, kann ich den bereitgestellten Installer nutzen. Ich führe die Installation im Home-Verzeichnis des Pi-Benutzers aus. Der Installer wird mit folgender Befehlszeile heruntergeladen und gestartet:

Nach dem erfolgreichen Abschluß der Installation bekommt man noch einen kurzen Hinweis wie man den MagicMirror per Shell auf dem angeschlossenen Display starten kann:

Run DISPLAY=:0 npm start from the ~/MagicMirror directory to start your MagicMirror.

Hiernach wird jedoch gleich die fehlende Konfigurationsdatei bemängelt, mehr sieht man noch nicht auf dem Bildschirm.

Konfiguration

Die Konfiguration erfolgt in der Datei „config/config.js“, welche aus der Vorlage „config/config.js.sample“ erzeugt werden kann. Die einzelnen Einstellungen werden in der Anleitung ausreichend erklärt:

https://github.com/MichMich/MagicMirror#configuration

Darüber hinaus werden noch einige Einstellungen im Betriebssystem gezeigt:

https://github.com/MichMich/MagicMirror/wiki/Configuring-the-Raspberry-Pi

Von dort habe ich die folgenden Punkte umgesetzt:

  • Autohiding the Mouse Cursor
  • Disabling the screensaver
  • Disable WiFi Power Save

Da man den MagicMirror nicht nach jedem Neustart von Hand starten möchte, gibt es auch hierfür die passende Anleitung:

https://github.com/MichMich/MagicMirror/wiki/Auto-Starting-MagicMirror

Nachdem alle Einstellungen vorgenommen und gespeichert wurden, erfolgt ein letzer Neustart und der Spiegel sollte automatisch in den MagicMirror starten.